Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

08:55 Uhr

Erholung der Preise

Stimmung bei Kupfer dreht

VonDieter Claassen

Auf dem Kupfermarkt gehen immer mehr Experten davon aus, dass die Preise wieder anziehen. Sie begründen ihre Erwartung vor allem mit der wieder zunehmenden Nachfrage aus China und einer Erholung der amerikanischen Wirtschaft.

Kupferabbau in einer chilenischen Mine. Foto: Codelco

Kupferabbau in einer chilenischen Mine. Foto: Codelco

LONDON. Gegenüber seinem Rekordstand von fast 8 800 Dollar je Tonne im Mai 2006 hatte Kupfer vorübergehend fast 40 Prozent an Wert verloren. Die schnell wachsenden Bestände in den Lagerhäusern der drei wichtigsten Metallbörsen in London, Schanghai und New York hatten den Preis auf weniger als 5 400 Dollar absacken lassen. Zuletzt kostete die Tonne Kupfer bei erneut nachgebender Tendenz in London gut 5 700 Dollar.

Doch ausgerechnet die mit ihren Prognosen in der Regel konservative Economist Intelligence Unit (EIU) glaubt, „die ersten Anzeichen einer Wende“ an dem vor kurzem noch von täglichen Preisschwankungen von bis zu 500 Dollar geschüttelten Markt zu erkennen. „Der Preis scheint seinen Tiefpunkt erreicht zu haben“, meint Kona Haque, Chefanalystin der Londoner Beratungsfirma. Erstmals seit Oktober 2005 hätten im Dezember die Kupferimporte Chinas zugenommen, und in den USA stieg erstmals seit September 2006 wieder der Frühindikator für den weiteren Wirtschaftsverlauf.

„Mit der US-Wirtschaft geht es wieder aufwärts“, schlägt sich auch Mark Liinamaa, Analyst bei Morgan Stanley in New York, auf die Seite der Kupfer-Haussisten. Der US-Häusermarkt belebe sich und die Aufträge für langlebige Gebrauchsgüter nähmen zu. Für 2007 erwartet Liinamaa einen Jahresdurchschnittspreis von 7 700 Dollar.

Etwas verhaltener sieht Michael Lewis von der Deutschen Bank in London die Preisentwicklung. Er rechnet für 2007 mit etwa 6 000 Dollar je Tonne, doch auch ein solcher Kupferpreis würde immer noch um 60 Prozent über dem Niveau von 2005 liegen. Erst 2008 wird der Preis des wichtigsten Industriemetalls laut Lewis wegen wachsender Überschüsse wieder fallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×