Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2012

17:36 Uhr

Gemeinschaftswährung

Euro steigt zum Dollar auf Zwei-Wochenhoch

Der Euro ist auf den höchsten Wert seit zwei Wochen gestiegen. Der unerwartete Anstieg des Ifo-Geschäftsklimaindexes hat die Gemeinschaftswährung über die Marke von 1,32 Dollar gehievt.

Der Euro steht auf einem Zwei-Wochenhoch. dpa

Der Euro steht auf einem Zwei-Wochenhoch.

FrankfurtDer unerwartete Anstieg des Ifo-Geschäftsklimaindex hat den Euro am Freitagnachmittag über die Marke von 1,32 Dollar gehievt. Die Gemeinschaftswährung kletterte auf ein Zwei-Wochenhoch von 1,3223 Dollar nach 1,3135 Dollar am Vorabend in New York. Zur japanischen Währung zog der Euro auf bis zu 107,99 Yen an. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im April um 0,1 auf 109,9 Zähler. Ökonomen hatten dagegen einen Rückgang auf 109,5 Punkte erwartet.

Unterstützung erhielt die europäische Währung zudem von Nachrichten aus Washington, wo der Internationale Währungsfonds (IWF) zu seiner Frühjahrstagung zusammengekommen ist. EU-Währungskommissar Olli Rehn äußerte sich dort optimistisch, dass die Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) die IWF-Krisenkasse um 400 Milliarden Dollar oder mehr erhöhen wird. Der IWF soll unter anderem den Euro-Ländern Rückendeckung im Kampf gegen die Schuldenkrise geben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×