Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2016

14:54 Uhr

Griechischer Zoll

Zehntausende falsche Zwei-Euro-Stücke

Über einen Zentner gefälschte Zwei-Euro-Münzen hat der griechische Zoll sichergestellt. Versteckt waren sie unter einer Schicht Oliven.

In einem Metallbehälter mit der Aufschrift „Olivenöl“ waren 27 577 gefälschte Zwei-Euro-Münzen versteckt. Reuters

Gefälschte Zwei-Euro-Münzen

In einem Metallbehälter mit der Aufschrift „Olivenöl“ waren 27 577 gefälschte Zwei-Euro-Münzen versteckt.

AthenAm griechisch-türkischen Grenzübergang haben griechische Zollbeamte mehr als einen Zentner Falschgeld in Münzen beschlagnahmt. Wie das Finanzministerium am Donnerstag in Athen mitteilte, hatten die Grenzer am Dienstagabend ein Auto mit deutschen Kennzeichen ins Visier genommen. Bei der Untersuchung des Wagens fanden die Beamten mehrere Metallbehälter mit der Aufschrift „Olivenöl“.

Falsche Banknoten erkennen

Druckbild

Auf der Vorderseite der Banknoten sind zum Beispiel erhabene Teile des Druckbildes zu fühlen.

Erste Euro-Banknotenserie: Schriftzug „BCE ECB EZB EKT EKP“ am oberen Rand

Neue Europa-Serie: Schriftzug „BCE ECB EЦБ EZB EKP EKT EKB BĊE EBC“ und zusätzlich Striche am rechten und linken Rand

Quelle: Bundesbank Juli 2016

Wasserzeichen

Das Wasserzeichen lässt sich im unbedruckten Bereich in Durchsicht sehen. Die Hologrammelemente verändern sich beim Kippen der Banknote.

Perlglanzstreifen

Auf der Rückseite kann der Perlglanzstreifen (Stückelungen bis 20 Euro) oder der Farbwechsel der rechten Wertzahl (Stückelungen ab 50 Euro) beim Kippen der Noten geprüft werden.

Smaragdzahl

Zusätzlich weisen die neuen Euro-Banknoten der Europa-Serie auf der Vorderseite links die Smaragdzahl auf: Beim Kippen verändert sich die Farbe, und ein heller Balken wandert auf- beziehungsweise abwärts.

Vergleich

Empfehlenswert ist es, bei der Prüfung einer verdächtigen Banknote eine zweifelsfrei echte Banknote zum Vergleich heranzuziehen, etwa eine Banknote, die von einem Geldautomaten ausgezahlt wurde.

Nicht auf Technik verlassen

Bei der Prüfung von Banknoten mit Lupen, Prüfstiften oder UV-Lampen lässt sich nicht immer ein eindeutiges Prüfergebnis erzielen. Diese Hilfsmittel sollten deshalb besser in Kombination mit der Prüfung anderer Sicherheitsmerkmale genutzt werden.

Darin versteckt waren unter einer Schicht Oliven 27 577 gefälschte Zwei-Euro-Münzen. Der Fahrer wurde festgenommen und soll der Staatsanwaltschaft der nahegelegenen Stadt Alexandroupolis vorgeführt werden. Nach Angaben des Finanzministeriums handelt es sich bei den Geldfälschern um ein internationales Netzwerk, dem auch Europol auf der Spur ist.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×