Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2006

20:30 Uhr

dpa-afx NEW YORK/LONDON. Der US-Ölpreis ist am Mittwoch im späten Handel ins Plus gedreht. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg am Abend um 21 Cent auf 63,35 Dollar. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kletterte um 26 Cent auf 61,61 Dollar.

Experten erwarteten einen Rückgang der Rohöllagerbesände in den USA, sagten Händler. Dies habe zu einem Umschwung am Markt geführt. Die Daten für die vergangene Woche werden am Donnerstag bekannt gegeben. Nach Beendigung des Gasstreits zwischen Russland und der Ukraine war der US-Ölpreis zuvor zeitweise bis auf 62,26 Dollar gefallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×