Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2010

15:44 Uhr

Importe

Deutschland hängt am russischen Öl-Tropf

Deutschland bezieht mehr als ein Drittel seines Öls aus Russland. Dies geht aus einem Medienbericht hervor. Während immer weniger Öl aus Opec-Ländern und der Nordsee bezogen wird, wächst die Abhängigkeit von den Lieferungen aus Moskau stetig.

HB BERLIN. Deutschland bezieht inzwischen mehr als jeden dritten Liter Öl aus Russland. Der Anteil russischen Öls an den deutschen Rohölimporten sei mit 35 Prozent so hoch wie nie, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unter Berufung auf den Mineralölwirtschaftsverband.

Demnach sind die russischen Importe in den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres um 2,9 Prozent gestiegen. Dagegen sanken die Einfuhren aus den Opec-Ländern deutlich um 10,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Verband war am Samstag zunächst nicht zu erreichen.

Dem Bericht zufolge nahmen die Lieferungen aus der Nordsee weiter ab: Sie reduzierten sich demnach um 19 Prozent, weil die Reserven drastisch gesunken seien..

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Tom

02.01.2010, 19:28 Uhr

öl und gas aus russland, elektroenergie aus frankreich.diese energieabhängigkeit macht uns zum willenlosen sklaven der energiemächte . wir sollten schnellstens dafür sorgen, das mindestens deutschlands versorgung mit elektroenergie nicht von andern abhängig ist. der bau von 80 kernkraftwerken in deutschland ermöglicht uns zukünftig auch ein großflächigen betrieb von elektrokarren auf unsern straßen.

Detlef

02.01.2010, 20:47 Uhr

Das russische Öl macht mir keine Sorgen, die können die Preise nicht plötzlich erhöhen - dann kaufen wir einfach bei anderen Lieferenten. Aber französischer Strom und russisches Gas läßt sich nicht innerhalb von ein paar Jahren ersetzen. Und die Doppelmoral, wir sind gegen Atomkraftwerke verbrauchen aber fleissig den bei unserem Nachbarn hergestellten finde zum k*tzen.

W. Fischer

03.01.2010, 14:35 Uhr

Sehr geehrte Vorkommentatoren, sie haben mit ihren antworten recht, nur von ihnen stellte die Frage: wie konnte die bundesrepublik Deutschland in diese gewollte Abhängigkeit kommen? Wem nutzt diese Abhängigkeit? Wer ist für diese Situation verantwortlich? Viele Fragen und keine Antworten. Es ist richtig, wir verbrauchen französischen Strom und Russisches Gas warum? Nochmals wer ist dafür verantwortlich? Wenn jemand eine Antwort weiß, teilen sie es mit.
Mfg.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×