Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.10.2013

18:22 Uhr

Kakaopreis steigt

Asiaten essen mehr Schokolade

Eine Tonne Kakao hat sich am Montag um 3,3 Prozent verteuert und kostet nun soviel wie vor zuletzt zwei Jahren. Die Ursache dafür ist ein stärker als bisher erwartetes Angebotsdefizit.

Auslöser der Kakao-Käufe sei eine Prognose der International Cocao Organization (ICCO), wonach das Angebot für Kakao knapp bleiben wird. obs

Auslöser der Kakao-Käufe sei eine Prognose der International Cocao Organization (ICCO), wonach das Angebot für Kakao knapp bleiben wird.

FrankfurtEin stärker als bislang erwartetes Angebotsdefizit bei Kakao hat am Montag an den US-Terminmärkten den Kakao-Preis angeschoben. Eine Tonne verteuerte sich um 3,3 Prozent auf 2712 Dollar und kostete damit so viel wie zuletzt vor fast zwei Jahren. Auslöser der Käufe sei eine Prognose der International Cocao Organization (ICCO), wonach das Angebot für Kakao knapp bleiben wird, hieß es in London.

ICCO-Direktor Jean-Marc Anga sagte Reuters am Rande einer Konferenz, das Defizit werde in den nächsten vier Jahren bei 50.000 bis 60.000 Tonnen liegen. Die ICCO hatte für das am 30. September zu Ende gegangene Erntejahr seine Schätzung für das Angebotsdefizit auf 86.000 von zuvor 52.000 Tonnen nach oben revidiert.

Vor allem die höheren Nachfrage aus Asien, wo der Mittelstand immer mehr auf Schokolade steht, gilt als ein Grund für das schrumpfende Angebot. Der Preis für eine Tonne Schokoladenbutter ist Händlern zufolge in den letzten sechs Monaten auf 7000 von 4000 Dollar gestiegen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×