Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2012

16:33 Uhr

Nach Hyperinflation

Weißrussland gibt 200 000 Rubel-Schein aus

Weißrussland gibt eine neue Währungsnote im Wert von 200 000 Rubel aus. Umgerechnet sind das 18,63 Euro. Das Land litt im vergangenen Jahr unter einer Inflation von über 100 Prozent, der Leitzins liegt bei 38 Prozent.

Der neue Geldschein soll den Weißrussen das Einkaufen erleichtern. dpa

Der neue Geldschein soll den Weißrussen das Einkaufen erleichtern.

MinskDas unter einer schweren Wirtschafts- und Währungskrise leidende Weißrussland hat eine neue Banknote im Wert von 200.000 Rubeln ausgegeben, um seinen Bürgern das Einkaufen zu erleichtern. Nach offiziellem Umtauschkurs bekommen sie für 200.000 Rubel derzeit 18,63 Euro.

Zentralbankchef Wladimir Senko sagte am Montag, es habe „Ereignisse“ gegeben, die eine neue Banknote nötig machten.

Bislang waren 100.000 Rubel der höchste Wert einer weißrussischen Banknote. Zentralbankchef Senko schloss aber auch die Einführung eines 500.000er-Scheins nicht aus, sollten die Gehälter der Beamten der Inflation angepasst werden.

Die Preise in Weißrussland waren im vergangenen Jahr um über 100 Prozent in die Höhe geschossen, zu Anfang dieses Jahres lag die Teuerungsrate dann aber unter zwei Prozent. Der Leitzins beträgt derzeit 38 Prozent.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×