Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2010

07:36 Uhr

Öl

Ölpreise sinken weiter

Die Ölpreise sinken weiter. Ein Barrel verliert im asiatischen Handel mehr als 77 Cent an Wert. Der festere Dollar und Spekulationen über die Kreditmärkte in China belasten den Handel.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise sind am Mittwoch gesunken. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Februar 78,24 US-Dollar. Das waren 78 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung sank um 77 Cent auf 76,86 Dollar.

Händler begründeten die Preisabschläge zum einen mit dem festeren Dollar. Zum anderen wurde darauf verwiesen, dass chinesische Banken seitens offizieller Stellen zu einem Stopp neuer Kreditvergaben für den restlichen Januar aufgefordert wurden. Grund sei der starke Anstieg der Ausleihungen im neuen Jahr, berichteten Medien. Dies habe die Stimmung auch am Ölmarkt gedrückt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×