Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2010

08:03 Uhr

Öl

Ölpreise stabilisieren sich

Nach der steilen Talfahrt der vergangenen Tage stabilisieren sich die Ölpreise. Nach den neuesten US-Daten zu den Lagerbeständen stürzten die Ölpreise gestern ab.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise haben sich am Freitag nach der steilen Talfahrt am Vorabend stabilisiert. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 75,86 US-Dollar. Das waren 22 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Nach Öllagerdaten war der US-Ölpreis am Donnerstag um gut als 2,50 Dollar eingebrochen. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent sank am Freitag um zehn Cent auf 74,48 Dollar.

Händler verwiesen weiterhin auf die jüngsten US-Rohöllagerdaten vom Donnerstagnachmittag. Die Kapazitätsauslastung der US-Raffinerien ist den jüngsten Daten zufolge so gering wie seit den 1980er Jahren nicht mehr. Auch die ausgeprägte Schwäche an den Aktienmärkten drücke weiter auf die Stimmung, hieß es am Markt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×