Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.09.2011

17:09 Uhr

Ölmarkt

Russlands Produktion auf Rekordniveau

Russland hat im August täglich so viel Öl produziert wie nie zuvor seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Die Gas-Produktion fiel dagegen merklich zurück.

Zentrale des Joint Ventures THK-BP in Moskau. AFP

Zentrale des Joint Ventures THK-BP in Moskau.

MoskauDie Förderquote lag bei 10,28 Millionen Fass pro Tag (bpd). Das bedeutet eine Steigerung von 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat, wie das Energieministerium mitteilte. Damit behält Russland seine Position als weltgrößter Ölproduzent vor Saudi-Arabien.

Im Jahresvergleich stieg die Förderung im vergangenen Monat um 2,1 Prozent. Von Reuters befragte Analysten rechnen mit einem Anstieg der Produktion um 1,1 Prozent im Gesamtjahr. Vor allem der Staatskonzern Gazprom und das russisch-britische Konsortium TNK-BP hätten zu den Rekordzahlen beigetragen, erklärte das Ministerium. Die Behörde bezieht in ihre Statistiken auch die Förderung von Gaskondensat ein, aus dem ebenfalls Treibstoffe gewonnen werden können. Gazprom und TNK-BP steigerten ihre Gaskondensat-Produktion erheblich.

Aus saisonalen Gründen schrumpfte dagegen die Gas-Produktion im August um 6,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Gazprom verbuchte einen Rückgang um 8,2 Prozent. „Das ist der schlechteste August in der Geschichte von Gazprom“, sagte Michail Kortschemkin vom Analysehaus East European Gas Analysis. Der Export des Rohstoffs falle geringer aus, weil russisches Gas das teuerste auf dem europäischen Markt sei. Die Binnennachfrage könne die schwächelnden Ausfuhren wegen des langsamen Wachstums und der steigenden Gaspreise nicht auffangen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×