Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.03.2011

07:58 Uhr

Ölpreise

Brentöl unterbricht Angriff aufs Jahreshoch

Die Kämpfe in Libyen geht weiter, am Ölmarkt entspannt sich die Lage aber ein wenig. Der Brentpreis fällt wieder unter 115 Dollar.

Quelle: Reuters

DüsseldorfDie Ölpreise haben sich am Dienstag nach dem Schub am Vortag stabilisiert. Der Preis für ein Barrel (159 Liter)der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Mai sank am Morgen um fünf Cent auf114,91 Dollar. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur April-Auslieferung legte gleichzeitig um fünf Cent auf 102,38 Dollar zu.

Die Ölpreise pendelten sich ein, hieß es am Markt. Während die Sorge vor einer Eskalation der Gewalt in Nordafrika die Preise tendenziellweiter in die Höhe treibe, dämpfe die Unsicherheit über die Folgen der Atomkatastrophe in Japan den Preisauftrieb.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×