Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.06.2016

08:15 Uhr

Rohstioffe

Ölpreise wenig bewegt

Nach einem kräftigen Anstieg seit Freitag haben sich die Ölpreise am Dienstag im frühen Handel kaum bewegt. Der Ölmarkt befindet sich diese Woche im Bann des Brexit-Referendums am Donnerstag.

Sowohl die Förderung als auch die Lagervorräte sind derzeit auf einem sehr hohen Niveau. Reuters

Gefüllte Öllager

Sowohl die Förderung als auch die Lagervorräte sind derzeit auf einem sehr hohen Niveau.

SingapurZuletzt gaben die Preise leicht nach. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 50,41 US-Dollar. Das waren 14 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im August sank um 18 Cent auf 49,78 Dollar.

Der Ölmarkt befindet sich diese Woche im Bann des Brexit-Referendums am Donnerstag. Zuletzt hatten die Gegner eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) in Umfragen wieder knapp die Nase vorn. Die gesunkene Brexit-Erwartung gab daraufhin den Ölpreisen Auftrieb.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×