Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2014

17:15 Uhr

Rohstoffe

Die Edelmetallpreise erholen sich

Zwar liegt der Goldpreis noch immer in der Nähe eines Fünf-Wochen-Tiefs, dennoch ging es am Freitag wieder bergauf. Nach der jüngsten Talfahrt kann auch Silber wieder zulegen.

Der Goldpreis überspringt die 1300 Dollar-Marke. dpa

Der Goldpreis überspringt die 1300 Dollar-Marke.

FrankfurtGold hat am Freitag die jüngste Talfahrt vorerst beendet. Die Feinunze verteuerte sich um bis zu 0,3 Prozent auf 1296,60 Dollar. Damit lag der Preis aber immer noch in Reichweite eines Fünf-Wochen-Tiefs. Die Wochenbilanz des Edelmetalls fällt mit minus 1,2 Prozent immer noch negativ aus. In der Woche davor betrug der Verlust zwei Prozent. Auch Silber machte einen Teil der jüngsten Verluste wett und stieg in der Spitze um 0,9 Prozent auf 20,49 Dollar. Einige Investoren nutzten nach der Talfahrt das Preisniveau bei Gold und Silber zum Einstieg, wie ein Händler sagte. Ein anderer Marktteilnehmer erklärte den Aufschwung bei den als sicher geltenden Anlagehäfen mit den Kursverlusten an den Aktienmärkten in Europa und den USA. Den jüngsten Preisrückgang beim Gold erklärten Experten mit robusten Konjunkturdaten, die den Dollar stützten. Ein höherer Kurs der US-Währung macht die in Dollar gehandelten Edelmetalle für viele Anleger aus dem Euro-Raum teurer.

Die größten Goldproduzenten

Platz 10

Sibanye Gold - 44,2 Tonnen

Zum südafrikanische Goldproduzenten gehören die Minen Kloof and Driefontein in der Region West Witwatersrand und die Mine Beatrix in der Provinz Free State.

Quelle: Unternehmensangaben, GFMS, Thomson Reuters

Platz 9

Polyus Gold International - 50,9 Tonnen

Das russische Goldunternehmen hat seine Produktion seit 2004 enorm ausgeweitet. Seitdem die Matrosov-Goldmine erschlossen wurden, gehören die Moskauer zu den größten Goldproduzenten der Welt.

Platz 8

Gold Fields - 55,5 Tonnen

Der südafrikanische Minenbetreiber ging aus der britischen Holding „The Gold Fields of South Africa“ hervor und betreibt heute auch Minen in Australien, Ghana, Peru.

Platz 7

Newcrest Mining - 66,9 Tonnen

Die Unternehmen aus Melbourne fördert Gold in Australien, Indonesien und Papua Neuguinea. Mit der Übernahme von Linir Gold stieg es 2010 zu den größten Goldproduzenten der Welt auf.

Platz 6

Navoi Mining and Metallurgy Combinat - 74,1 Tonnen

Mit dem Uran- und Goldabbau gehört das Staatsunternehmen zu den größten in Uzbekistan. 2011 erwirtschaftete der Minenbetreiber einen Umsatz von 3,5 Milliarden US-Dollar.

Platz 5

Kinross Gold - 77,2 Tonnen

Auch die Kanadier gehören erst seit der Übernahme von Red Back Mining zu den größten Goldproduzenten. Sie betreiben zehn Minen in acht Ländern, unter anderem in Ghana und Mauretanien.

Platz 4

Goldcorp - 82,4 Tonnen

Der zweite kanadische Goldriese betreibt in Red Lake, Ontario, die ertragreichste Goldmine der Welt. Auch in Mexiko und Südamerika macht der Konzern gute Geschäfte. Das Silbergeschäft wurde 2004 abgestoßen.

Platz 3

Anglogold Ashanti - 126 Tonnen

Aus der Fusion der südafrikanischen Anglogold und dem ghanaischen Goldkonzern Ashanti ist einer der weltgrößten Goldproduzenten hervorgegangen. Das Unternehmen betreibt unter anderem die tiefste Goldmine der Welt, die Mponeng-Goldmine, die 3770 Meter in die Erde reicht.

Platz 2

Newmont Mining - 154 Tonnen

Der Goldrausch der Amerikaner ist längst international. Der Minenbetreiber aus Denver, Colorado, baut Gold in Kanada, Bolivien, Australien, Ghana, Indonesien, Neuseeland, der Türkei, Peru und Usbekistan ab. Weltweit Spitze ist aber ein anderes Unternehmen.

Platz 1

Barrick Gold - 223,9 Tonnen

Der weltgrößte Goldproduzent kommt aus Kanada und betreibt weltweit 28 Minen, die meisten davon in Nord- und Südamerika. Aber auch in ausgefallenen Abbaugebieten wie Tansania, Sambia und in der Dominikanischen Republik schürft das Unternehmen nach Gold.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Rainer P.

29.07.2014, 10:53 Uhr

Ich hab die eine oder andere Frage an die "Metall-Freunde" hier im Forum.
Für den Worst-Case suche ich nach Silbermünzen. Die sind in Deutschland Mehrwertteuer pflichtig. In CH z,b. nicht/weniger. Aber legal darf ich sie nicht einführen, denn dnn wird die Steuer fällig.

Im Internet wird ein Safe in CH empfohlen; wobei ich diese Alternative bei einem Worst-Case auch nicht ieal finde, denn was nützt mir das Zeug, wenn ich 300 Kilometer hinlaufen muss.

Gibt es andere legale Arten in Deutschland Münzen zu kaufen ohne Mehrwertsteuer? Kennt sich da jemand aus? Ich dachte so an Ebay, Flohmäkte, Münzmessen.... Hat da jemand Erfahrungen, Tipps?

Danke an die "Metaller"

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×