Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2006

07:20 Uhr

HB SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Mittwoch gesunken und hat sich der Marke von 66 Dollar genähert. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen im elektronischen Handel 66,05 Dollar. Das waren 18 Cent weniger als zu Handelsschluss am Dienstag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um 16 Cent auf 66,23 Dollar.

Der Markt hole erst einmal Luft, nachdem der US-Ölpreis am Montag bis auf knapp 68 Dollar geklettert war, sagten Händler. Vor der Bekanntgabe der Lagerbestände in den Vereinigten Staaten am Nachmittag hielten sich die Marktteilnehmer zudem zunächst zurück. Bevor die Daten veröffentlicht würden, wollten einige ihre Gewinne absichern, sagte Analyst Victor Shum von Purvin and Gertz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×