Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.10.2017

10:40 Uhr

Rohstoffe

Keine Bewegung bei Ölpreisen

Die Preise für Öl haben sich am Donnerstag nur marginal verändert. Ein Barrel der Sorte WTI kostet 49,94 Dollar. Am Vortag waren die Preise trotz eines unerwartet starken Rückgangs der US-Ölreserven gesunken.

Der Preis der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember stieg um drei Cent auf 55,83 Dollar. Reuters, Sascha Rheker

Ölpreise

Der Preis der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember stieg um drei Cent auf 55,83 Dollar.

Singapur/FrankfurtDie Ölpreise haben sich am Donnerstag kaum verändert. Ein Barrel (je 159 Liter) der amerikanischen Sorte WTI zur Lieferung im November kostete zuletzt 49,94 Dollar. Das waren vier Cent weniger als am Vortag. Der Preis der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember stieg hingegen um drei Cent auf 55,83 Dollar.

Damit haben sich die Ölpreise nach den Verlusten vom Vortag vorerst stabilisiert. Am Mittwochnachmittag waren sie trotz eines unerwartet starken Rückgangs der US-Ölreserven gesunken. Experten erklärten die zuletzt fallenden Preise mit der Entwicklung der Fördermenge in den USA. Diese war in der vergangenen Woche nach Angaben der Regierung um 0,15 Prozent auf 9,56 Millionen Barrel pro Tag gestiegen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Carlos Santos

05.10.2017, 11:55 Uhr

ROHSTOFFE
Keine Bewegung bei Ölpreisen
Datum:
05.10.2017 10:40 Uhr
Die Preise für Öl haben sich am Donnerstag nur marginal verändert. Ein Barrel der Sorte WTI kostet 49,94 Dollar. Am Vortag waren die Preise trotz eines unerwartet starken Rückgangs der US-Ölreserven gesunken.

-----------------------------------------------

Wenn die Weltwirtschaft steht , wozu benötigt man dann grössere mengen Erdöl ?

Wenn der Mensch satt ist, brauchen wir dann Bäcker die immer mehr Brot produzieren ?

Das gleiche ist mit dem Öl auch, wenn niemanden es braucht dann fällt der Preis damit man es los hat !

Unterschied dabei ist aber daß der Bäcker das Brot backen vorübergehend einstellen kann, das Öl fördern aus der tiefe muss aber beibehalten werden.

Dazu kommt eine REVOLUTION DER ENERGIEN UMSTELLUNGEN BEIM VERBRAUCHER ( Industriell wie auch Privat ).

Und der Erdball und dessen Politiker sind selber nicht so weit um dieser Wende gerecht zu werden, geschweige die weltweite Bevölkerungen auf die Zukunft vorzubereiten und zu erziehen !

Dieses Problem wird aber immer größer werden !

und irgendwann kommt es dann zu einer zeit wie wenn wir von der zeit der dampflokomotive aussteigen und nebenan in einem neuesten Modell eines UFO´s aus dem Weltall umsteigen !
UMSTEIGEN MÜSSEN !

Dieser umstieg schaffen die meiste menschen des Erdballs nicht, zuweilen manche von Ihnen heute nicht einmal die zeit der Dampflokomotive kennen !

Aber wir Europäer sind fest der Überzeugung in unsere Köpfe drin dass alle den gleichen Standard haben wie wir in Europa und verstehen daher nicht wie problematischer alles noch werden wird !

Selbst im Parlament der europäischer Union sind Politiker drin sitzen und regieren mit die sich diese Unterschiede nicht bewußt sind und selber ohne Strom nicht ein Monat überleben würden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×