Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2011

12:46 Uhr

Rohstoffe

Knappes Angebot stützt Kupferpreis

Die Kupferbestände schrumpfen weiter: An der Londoner Börse fielen sie am Dienstag erneut, nachdem sie schon am Montag das niedrigste Niveau seit Februar erreicht hatten. Der Preis pendelt um die Marke von 7500 Dollar..

Blick auf Kupferrohre: Die Bestände sanken am Dienstag erneut. dpa

Blick auf Kupferrohre: Die Bestände sanken am Dienstag erneut.

FrankfurtDie an der Londoner Börse gemeldeten Kupferbestände fielen am Dienstag deutlich, nachdem sie schon am Montag das niedrigste Niveau seit Februar erreicht hatten. In China sanken die von der Shanghai Futures Exchange gemeldeten Bestände in der vorigen Woche um zwölf Prozent. Der Kupferpreis pendelte gegen Mittag in London um die Marke von 7500 Dollar je Tonne und damit auf dem Niveau vom Montagabend.

„Die Angebotslage am globalen Kupfermarkt bleibt damit angespannt und der Kupferpreis sollte rein fundamental betrachtet gut unterstützt sein“, stellen die Analysten der Commerzbank fest. Die Förderung in Minen in Peru, Chile und Indonesien bleibe labil: So wollen die Kumpel in einer peruanischen Mine des Betreibers Freeport-McMoRan am Mittwoch zwar wieder an die Arbeit gehen. Doch im Gegenzug bahnt sich in der chilenischen Collahuasi-Mine - dem weltweit drittgrößten Kupferbergwerk - ein neuer Streik an, nachdem dort zwei Schichten ihre Arbeit niederlegten. Schon seit Wochen findet in der Grasberg-Mine in Indonesien ein Arbeitskampf statt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×