Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.05.2014

17:05 Uhr

Rohstoffe

Nickelpreis steigt auf 2-1/2-Jahres-Hoch

Nachdem eine Verschärfung der Sanktionen gegen den Nickel-Exporteur Russland wahrscheinlich ist, stieg der Nickelpreis auf ein neues Hoch. Seit Jahresbeginn erlebte der Markt eine Steigerung um nun etwa 50 Prozent.

Seit dem Exportstopp für Nickel durch Indonesien steigt der Preis konstant. Reuters

Seit dem Exportstopp für Nickel durch Indonesien steigt der Preis konstant.

London/FrankfurtDie Furcht der Anleger vor einem Angebotsengpass hat den Preis für Nickel am Montag erneut in die Höhe getrieben. Das für die Stahl-Herstellung benötigte Metall verteuerte sich um bis zu 4,9 Prozent und erreichte mit 20.890 Dollar je Tonne das Niveau vom Februar 2012. Nach dem von pro-russischen Separatisten vorangetriebenen Referendum für eine Unabhängigkeit der Ost-Ukraine rechnen Börsianer mit einer Verschärfung der westlichen Sanktionen gegen den wichtigen Nickel-Exporteur Russland und die Bergbaufirma Norilsk Nickel.

Der Nickelpreis ist seit Jahresbeginn um etwa 50 Prozent gestiegen. Auslöser der Rally war ein Exportstopp des weltgrößten Nickelproduzenten Indonesien. Am Markt werde allgemein damit gerechnet, dass die Nachfrage das Angebot in den kommenden sechs bis zwölf Monaten weiterhin deutlich übersteigen werde, betonte Nic Brown, Chef-Rohstoffanalyst von Natixis. Daher sei ein Ende des Höhenfluges bislang nicht in Sicht.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×