Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2012

08:47 Uhr

Rohstoffe

Ölpreis fällt wie seit zwei Jahren nicht mehr

Es bleibt dabei: Für den Ölpreis geht es derzeit nur bergab. Die Nordsee-Sorte Bernt verlor 30 Cent, WTI aus den USA 15 Cent.

Ölpumpen in den USA: Dort gibt es die längste Negativserie seit mehr als zwei Jahren. dpa

Ölpumpen in den USA: Dort gibt es die längste Negativserie seit mehr als zwei Jahren.

SingapurDie Ölpreise sinken weiter. Ernüchternde Konjunkturdaten aus China und die wieder zugespitzte Schuldenkrise in Europa sowie ein erneuter Anstieg der US-Reserven drückten den Preis.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen 112,90 US-Dollar. Das waren 30 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI fiel um 15 Cent auf 96,66 Dollar.

US-Rohöl hat bereits sieben Tagesverluste in Folge verzeichnet - die längste Negativserie seit mehr als zwei Jahren.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.05.2012, 15:14 Uhr

Und wann merken wir das an den Benzinpreisen? Wenn ein Fass Rohöl um 2 Dollar im Preis steigt, ist das Benzin ruckzuck bis zu 10 Cent teurer. Wenn der Rohölpreis um 10 Dollar sinkt, sinkt der Benzinpreis um 3 Cent.

Zum Ko....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×