Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.08.2014

10:31 Uhr

Rohstoffe

Ölpreis gibt nach

Die Steigerung der libyschen Ölproduktion und die jüngsten Entwicklungen im wichtigen Ölförderland Irak sorgen für fallende Preise. Sie starten schwächer in die neue Woche. Ein Barrel Brent kostete 102,55 US-Dollar.

Die Ölpreise starten schwächer in die neue Handelswoche. dpa

Die Ölpreise starten schwächer in die neue Handelswoche.

Frankfurt/SingapurDie Steigerung der libyschen Ölproduktion hat den Ölpreis am Montag gedrückt. Brent kostete mit 102,55 Dollar pro Fass rund einen Dollar weniger als im Geschäft vom Freitag. WTI verbilligte sich um 74 Cent auf 96,61 Dollar je Barrel. Die Ölproduktion in Libyen kletterte am Sonntag auf 535.000 Barrel pro Tag von zuvor 400.000 Barrel.

Zuvor hatten die Ölpreise am Montag im fernöstlichen Handel nachgegeben. Händler erklärten den Rückgang mit der jüngsten Entwicklung im wichtigen Ölförderland Irak, wo die radikal-islamistische Terrormiliz IS etwas zurückgedrängt werden konnte. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Oktober 102,73 US-Dollar und damit 81 Cent weniger als am Freitag. Rohöl der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im September verbilligte sich um 67 Cent auf 96,68 Dollar.

Irak und Ukraine: Konflikte bedrohen Energieversorgung

Video: Irak und Ukraine: Konflikte bedrohen Energieversorgung

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Am Wochenende konnten kurdische Soldaten im Nordirak mit US-Luftunterstützung den strategisch wichtigen Mossul-Staudamm von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zurückerobern. Nach Einschätzung des Rohstoffexperten Ric Spooner vom Handelshaus CMC Markets gehen die Anleger am Ölmarkt davon aus, dass sich die irakische Regierung in Bagdad gegen die Terrormiliz behaupten kann und ein Vorrücken der IS-Kämpfer in den ölreichen Süden des Iraks verhindert werden könne.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×