Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2006

07:24 Uhr

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat am Dienstag unverändert über 64 Dollar tendiert. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen im elektronischen Handel 64,17 Dollar. Das war ein Cent mehr als zu Handelsschluss am Montag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um sechs Cent auf 63,55 Dollar.

Nach der Freilassung von drei bisher gefangen gehaltenen ausländischen Ölarbeitern durch Rebellen sei es zu einer leichten Entspannung im Nigeria-Konflikt gekommen, sagte Energierisikomanager Tony Nunan von Mitsubishi Corp. Zuletzt war die Produktion von Afrikas größtem Ölförderer aufgrund der Auseinandersetzungen um mehr als 20 Prozent gesunken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×