Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2014

09:26 Uhr

Rohstoffe

Ölpreise bewegen sich kaum

Die Ölpreise haben sich an den vergangenen Handelstagen in der Tendenz stabilisiert, nachdem sie in den Wochen zuvor deutlich gesunken waren – auch am Dienstag bewegen sie sich nur wenig.

Eine Ölpumpe fördert Öl nahe Midland im US-Bundesstaat Texas: Die Ölpreise sanken in den vergangenen Wochen kräftig. ap

Eine Ölpumpe fördert Öl nahe Midland im US-Bundesstaat Texas: Die Ölpreise sanken in den vergangenen Wochen kräftig.

SingapurDie Ölpreise haben sich am Dienstag zunächst nur geringfügig bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete am Morgen 97,27 US-Dollar. Das waren sieben Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI stieg um neun Cent auf 94,66 Dollar.

An den vergangenen Handelstagen haben sich die Ölpreise in der Tendenz stabilisiert, nachdem sie in den Wochen zuvor deutlich gesunken waren. „Die Ölmärkte werden nach wie vor von dem ansteigenden Angebot bestimmt“, sagte Ole Hansen, Rohstoffexperte bei der Saxo Bank. „Libyen, Irak und Nigeria haben in den vergangenen Wochen ihre Produktion erhöht.“

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×