Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2016

16:39 Uhr

Rohstoffe

Ölpreise fallen leicht zurück

Nach Spekulationen auf Förderbegrenzungen durch die Opec hatten die Ölpreise seit vergangenen Donnerstag zeitweise um zehn Prozent zugelegt. Am Dienstag büßen sie einen kleinen Teil der Gewinne wieder ein.

Seit vergangenen Donnerstag hatten die Ölpreise zeitweise um mehr als zehn Prozent zugelegt. dpa

US-Ölfeld

Seit vergangenen Donnerstag hatten die Ölpreise zeitweise um mehr als zehn Prozent zugelegt.

SingapurDie Ölpreise haben am Dienstag einen kleinen Teil ihrer jüngsten Gewinne abgegeben. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 48,06 US-Dollar. Das waren 29 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September fiel um 26 Cent auf 45,48 Dollar.

Seit vergangenen Donnerstag hatten die Ölpreise zeitweise um mehr als zehn Prozent zugelegt. Auslöser waren neuerliche Spekulationen auf Förderbegrenzungen seitens der Opec und anderer großer Rohölproduzenten. Ein solcher Versuch war bereits im Frühjahr gescheitert. Ein wesentlicher Grund waren seinerzeit grundsätzliche Differenzen zwischen den einflussreichen Opec-Staaten Saudi-Arabien und Iran, die im Wesentlichen fortbestehen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×