Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.07.2015

09:44 Uhr

Rohstoffe

Ölpreise geben wieder nach

Die anhaltende Talfahrt am chinesischen Aktienmarkt sorgt für schlechte Stimmung an den Rohstoffmärkten. Auch die Ölpreise fallen nach kurzzeitiger Erholung wieder, viele Investoren verabschieden sich derzeit von Rohöl.

Viele Investoren verabschiedeten sich derzeit von riskanteren Anlagen, zu denen auch Rohöl gehört. dpa

Eine Mineralölraffinerie

Viele Investoren verabschiedeten sich derzeit von riskanteren Anlagen, zu denen auch Rohöl gehört.

SingapurDie Ölpreise sind am Mittwoch nach einer zwischenzeitlichen Erholung am Vortag wieder gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 56,53 US-Dollar. Das waren 32 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 33 Cent auf 52,00 Dollar.

Die Verluste wurden überwiegend mit der grundsätzlich schlechten Stimmung an den Rohstoffmärkten erklärt. Viele Investoren verabschiedeten sich derzeit von riskanteren Anlagen, zu denen auch Rohöl gehört. Ein Grund dafür ist die anhaltende Talfahrt am chinesischen Aktienmarkt. Regierung und Notenbank haben deswegen abermals eingegriffen, um sich gegen die scharfen Kursverluste zu stemmen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×