Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.03.2017

08:49 Uhr

Rohstoffe

Ölpreise können Gewinne halten

Die Ölpreise bleiben auf höherem Niveau. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent ist seit gestern um acht Cent auf 52,50 Dollar gestiegen. Auch die leichtere US-Sorte West Texas Intermediate stieg an.

Zur Wochenmitte hatten die Ölpreise in Reaktion auf neue Vorratsdaten aus den USA deutlich zugelegt. dpa

Ölfeld „West Qurna“ bei Basra (Irak)

Zur Wochenmitte hatten die Ölpreise in Reaktion auf neue Vorratsdaten aus den USA deutlich zugelegt.

SingapurDie Ölpreise haben am Donnerstag ihre am Vortag erzielten Gewinne vorerst halten können. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete am Morgen 52,50 US-Dollar. Das waren acht Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 17 Cent auf 49,68 Dollar.

Zur Wochenmitte hatten die Ölpreise in Reaktion auf neue Vorratsdaten aus den USA deutlich zugelegt. So sind die Rohölbestände in der vergangenen Woche zwar weiter gestiegen, allerdings weniger stark als erwartet. Zudem gingen die Benzinvorräte spürbar zurück, was von einigen Analysten als Zeichen einer stärkeren Nachfrage gedeutet wurde. Die Lagerbestände in den USA stehen zurzeit vor allem wegen der anziehenden Förderung der amerikanischen Schieferölproduzenten im Blick.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×