Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2017

08:57 Uhr

Rohstoffe

Ölpreise legen weiter zu

Auch am Dienstag sind die Ölpreise weiter leicht gestiegen. Dafür verantwortlich sei die Bereitschaft der Ölstaaten Saudi-Arabien und Russland, Förderkürzungen bis ins Jahr 2018 verlängern zu wollen.

Ölpumpen befördern den Rohstoff zu Tage. dpa

Ölförderung

Ölpumpen befördern den Rohstoff zu Tage.

SingapurDie Ölpreise haben am Dienstag an die starken Gewinne vom Wochenauftakt angeknüpft, aber nur noch leicht zugelegt. Die Aussicht auf eine verlängerte Förderkürzung durch wichtige Ölstaaten habe die Preise weiter gestützt, hieß es von Marktbeobachtern. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg am Morgen um 13 Cent auf 51,95 Dollar. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) verteuerte sich um 15 Cent auf 49,00 Dollar.

Am Montag hatten die Ölminister der wichtigen Förderländer Saudi-Arabien und Russland ihre Bereitschaft bekundet, eine auf Juni begrenzte Kürzung der Fördermenge bis ins kommende Jahr hinein zu verlängern. Am 25. Mai treffen sich Vertreter der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) in Wien, um über eine Verlängerung der Förderkürzung zur Stützung der Ölpreise zu beraten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×