Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2016

12:03 Uhr

Rohstoffe

Ölpreise leicht gefallen

Die Ölpreise sind am Mittwoch zwar leicht gefallen, sind aber insgesamt weiter stabil. Dies könnte sich allerdings zu Jahresbeginn ändern, wenn die beschlossene Kürzung der Produktionsmenge beginnen soll.

Auch wenn die Ölpreise leicht gefallen sind, ist es auf dem Ölmarkt insgesamt ruhig. Die angekündigte Begrenzung der Fördermenge ab Januar könnte jedoch bald neue Bewegung bringen. dpa

Wenig Bewegung

Auch wenn die Ölpreise leicht gefallen sind, ist es auf dem Ölmarkt insgesamt ruhig. Die angekündigte Begrenzung der Fördermenge ab Januar könnte jedoch bald neue Bewegung bringen.

SingapurDie Ölpreise sind am Mittwoch im frühen Handel leicht gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete 56,00 US-Dollar. Das waren neun Cent weniger als zum Handelsschluss am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar fiel um 6 Cent auf 53,84 Dollar.

Der Handel bewegt sich wenige Tage vor Jahresschluss weiter in ruhigen Bahnen. Am Dienstag hatten die Ölpreise noch zugelegt. Die Aussicht auf einen Rückgang des weltweiten Ölangebots stützt laut Händlern die Preise tendenziell. Am Markt schaut man daher weiter auf die angekündigten Kürzung der Produktionsmenge durch die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) und andere Förderländer, die zu Beginn des neuen Jahres in Kraft treten soll.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×