Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.08.2011

07:35 Uhr

Ölfässer in Hamburg. dpa

Ölfässer in Hamburg.

Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Oktober-Lieferung 113,90 US-Dollar. Das waren zwölf Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) sank um 31 Cent auf 88,59 Dollar.

Neue Lagerdaten aus den USA haben zuletzt den Ölmarkt belastet. So hatte das private American Petroleum Institute (API) am Dienstagabend den stärksten Aufbau der Rohölbestände seit März gemeldet. Experten werteten die Zahlen als Indiz für eine schwächere Ölnachfrage. Die USA sind der weltweit größte Ölverbraucher.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×