Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2012

16:35 Uhr

Ölpumpen auf einem Ölfeld bei Ponca City, Oklahoma, USA: Die Anleger am Ölmarkt warten auf die Entscheidungen der EZB. dpa

Ölpumpen auf einem Ölfeld bei Ponca City, Oklahoma, USA: Die Anleger am Ölmarkt warten auf die Entscheidungen der EZB.

New YorkDer Ölpreis ist am Donnerstagnachmittag deutlich abgerutscht, nachdem er zuvor im Plus gelegen hatte. Der Preis der US-Rohölsorte West Texas Intermediate mit Liefertermin im September lag zuletzt 1,7 Prozent tiefer bei 87,39 Dollar je Barrel. Am Mittwoch war der Kontrakt um knapp ein Prozent gestiegen. Öl der Sorte Brent notierte bei 105,47 Dollar je Barrel um 0,5 Prozent leichter.
Draghi deutete lediglich neue Anleihekäufe der EZB zur Begrenzung der hohen Bondrenditen an, nannte aber keine konkreten Details. EZB-Ausschüssen sollten über die genauen Ausgestaltungen in den kommenden Wochen entscheiden, sagte der EZB-Präsident.
"Die Marktteilnehmer hatten offenbar mehr erwartet. Nach anfänglichen Erholungstendenzen am Markt scheint nun die Skepsis zu überwiegen", sagte die Analystin Viola Julien von der Helaba zu den Aussagen der EZB und der Reaktion an den Finanzmärkten. Auch die Börsen, der Euro und der Anleihemarkt reagierten am Nachmittag verstört. Am Vorabend hatte Fed-Chef Bernanke den Märkten signalisiert, dass die Geldpolitik in den USA zum Handeln bereit sei.
"Draghi hat uns die ganze Zeit den Mund wässrig gemacht und liefert nun nichts", sagte Analyst Michael Hewson von CMC Markets in London zu den wenig konkreten Aussagen des EZB-Chefs. "Wir werden jetzt einen weiterhin sprunghaften Handel sehen, aber mit einer Tendenz nach unten", sagte er zum Rohstoffmarkt.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

02.08.2012, 08:43 Uhr

Der Ölpreis ist viiiiel zu niedrig. Bitte bitte korrupter Draghi, gib den Zockern mehr Fiat Money, damit der kleine Bürger schneller verarmt.....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×