Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2011

07:19 Uhr

Rohstoffe

Ölpreise steigen nach Opec-Treffen

Die Entscheidung der Opec, die Förderquoten nicht anzuheben, hat die Ölpreise am Donnerstag gestützt.

Das Opec-Treffen bewegt den Ölpreis. Quelle: ap

Das Opec-Treffen bewegt den Ölpreis.

Singapur, New York, LondonDer Preis für die Nordsee-Ölsorte Brent hat am Donnerstag um die Marke von 118 Dollar je Barrel gependelt. Der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 49 Cent auf 101,23 Dollar.

Am Mittwoch war Saudi-Arabien bei seinen Opec-Partnern mit dem Vorstoß gescheitert, die Förderquoten anzuheben. Damit sollten der Ölpreis gedrückt und Belastungen für die Weltwirtschaft verringert werden. Saudi-Arabien will nun seine Förderung forcieren. „Dies bedeutet aber, dass weniger Überschuss-Kapazitäten für unerwartete Ausfälle zur Verfügung stehen“, betonte Rohstoff-Experte Tony Nunan von Mitsubishi Corp. Daher seien Käufe von spekulativ orientierten Investoren zu erwarten, die den Preis weiter nach oben trieben.

 

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×