Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2016

11:13 Uhr

Rohstoffe

Ölpreise wenig bewegt

Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nach den deutlichen Rückgängen am Vortag zunächst kaum bewegt. Am Mittwochabend waren sie erheblich unter Druck geraten, nachdem die Fed ihren Leitzins angehoben hatte.

Der Dollar hat durch die Zinserhöhung deutlich an Wert gewonnen. Das in der US-Währung gehandelte Öl wurde dadurch teurer. dpa

Ölpreise

Der Dollar hat durch die Zinserhöhung deutlich an Wert gewonnen. Das in der US-Währung gehandelte Öl wurde dadurch teurer.

FrankfurtDie Ölpreise haben sich am Donnerstag nach den deutlichen Rückgängen am Vortag zunächst kaum bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar 53,96 US-Dollar. Das waren sechs Cent mehr als Mittwoch.

Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Januar fiel dagegen um sechs Cent auf 50,98 Dollar.

Am Mittwochabend waren die Ölpreise erheblich unter Druck geraten, nachdem die US-Notenbank ihren Leitzins zum zweiten Mal nach der Finanzkrise angehoben hatte. Zudem signalisierte sie für das kommende Jahr ein etwas höheres Straffungstempo.

Der Dollar gewann daraufhin deutlich an Wert. Das in der US-Währung gehandelte Rohöl wurde damit teurer, was Nachfrage und Preise drückte.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

15.12.2016, 11:21 Uhr

"Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

@ Herr Hoffmann

ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

@Porters

VIELEN DANK Herr Porters,
es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
Schön das Sie das zu schätzen wissen.

Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
Paff, von Horn, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso, Mücke, Ebsel, Dirnberger....

ohne sie wäre ich hier sehr einsam !

Aber besonders erwähnen möchte einen, der wirklich den ganzen Tag, und damit meine ich von morgens bis abends, aber auch wirklich jeden Artikel kommentiert (er ist fleisiger als ich), und auch die meisten Artikel mehrmals kommentiert.....

das ist unser geliebter

TRAUTMANN

Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×