Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2013

08:55 Uhr

Rohstoffe

US-Notenbank hilft dem Ölpreis nach

Die Ölpreise halten sich weiter in der Nähe ihres Vier-Monats-Hochs. Die US-Notenbank hatte am Mittwoch angekündigt ihre expansive Geldpolitik weiter zu betreiben. Rohstoffexperten sehen dies als Motor des Ölpreises.

Die US-Notenbank wird weiter Geld in die Märkte pumpen. Das hilft dem Ölpreis. dapd

Die US-Notenbank wird weiter Geld in die Märkte pumpen. Das hilft dem Ölpreis.

SingapurDie Ölpreise haben sich am Donnerstag in der Nähe der Vier-Monats-Höchststände halten können. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung kostete am Morgen 115,16 US-Dollar. Das waren 26 Cent mehr als am Vortag.

Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 6 Cent auf 98,00 Dollar. Am Vortag erreichten der US-Ölpreis und der Preis für Brent-Öl jeweils den höchsten Stand seit Mitte September vergangenen Jahres.

Was 2012 aus 1.000 Euro wurde

Zypriotische Aktien (CSE)

407 Euro

Öl (WTI)

899 Euro

Spanische Aktien (Ibex)

968 Euro

Chinesische Aktien (Shanghai Composite)

989 Euro

Sparbuch (Durchschnitt)

1005 Euro

Tagesgeld (Durchschnitt)

1014 Euro

US-Staatsanleihen

1029 Euro

Gold

1034 Euro

Bundesanleihen

1038 Euro

Dow Jones

1049 Euro

Silber

1052 Euro

Nikkei 225

1069 Euro

EuroStoxx 50

1149 Euro

Schweizerische Aktien (SMI)

1167 Euro

Italienische Staatsanleihen

1203 Euro

Euro-Unternehmensanleihen (Non-Investment-Grade)

1242 Euro

Irische Staatsanleihen

1297 Euro

Dax

1299 Euro

Griechische Aktien (ASE)

1342 Euro

Griechische Staatsanleihen (inkl. Schuldenschnitt, ohne Rückkauf)

1452 Euro

Türkische Aktien (ISE 100)

1576 Euro

Venezolanische Aktien (IBC)

2882 Euro

Die US-Notenbank hatte am Mittwochabend entschieden, das Kaufprogramm für Wertpapiere zur Ankurbelung der US-Wirtschaft weiter unverändert fortzusetzen. Die Aussicht auf Kontinuität bei den Hilfsprogrammen der amerikanischen Notenbank stütze die Ölpreise, sagte ein Rohstoffexperte.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×