Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2006

16:50 Uhr

HB WASHINGTON. In den USA sind die Lagervorräte an Rohöl in der vergangenen Woche gefallen. Die Bestände seien in der vergangenen Woche um 2,3 Mill. Barrel (je 159 Liter) auf 319,1 Mill. Barrel gesunken, teilte das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mit.

Die Bestände an Benzin erhöhten sich um 3,2 Mill. Barrel auf 214,8 Mill. Barrel. Bei Destillaten (Heizöl, Diesel) wurde ein Anstieg um 1,8 Mill. Barrel auf 136,5 Mill. Barrel ermittelt.

Der Ölpreis reagierte auf die Daten kaum. Ein Barrel der US-Sorte WTI wurde um 16.36 Uhr mit 66,60 Dollar gehandelt. Das waren 31 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×