Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2013

08:35 Uhr

Rohstoffe

Wechselkurse könnten Ölpreis beeinflussen

Beim Ölpreis kehrt nach dem deutliche Anstieg Ruhe ein. Händler gehen davon aus, dass die Wechselkursbewegungen sich auch auf den Ölpreis auswirken können. Am Nachmittag kommen Zahlen vom US-Energieministerium.

Blick auf eine Öl- und Gasförderanlage im russischen Nowy Urengoi. Beim Ölpreis kehrt Ruhe ein. dpa

Blick auf eine Öl- und Gasförderanlage im russischen Nowy Urengoi. Beim Ölpreis kehrt Ruhe ein.

SingapurDie Ölpreise haben sich am Mittwoch im asiatischen Handel kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung kostete 118,56 US-Dollar. Das waren 10 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg hingegen um 9 Cent auf 97,60 Dollar.

Die Ölpreise hatten am Dienstag noch zugelegt. Erstmals seit sechs Wochen waren die Rohöllagerbestände in der vergangenen Woche laut Daten des privaten American Petroleum Institute gefallen.

Was 2012 aus 1.000 Euro wurde

Zypriotische Aktien (CSE)

407 Euro

Öl (WTI)

899 Euro

Spanische Aktien (Ibex)

968 Euro

Chinesische Aktien (Shanghai Composite)

989 Euro

Sparbuch (Durchschnitt)

1005 Euro

Tagesgeld (Durchschnitt)

1014 Euro

US-Staatsanleihen

1029 Euro

Gold

1034 Euro

Bundesanleihen

1038 Euro

Dow Jones

1049 Euro

Silber

1052 Euro

Nikkei 225

1069 Euro

EuroStoxx 50

1149 Euro

Schweizerische Aktien (SMI)

1167 Euro

Italienische Staatsanleihen

1203 Euro

Euro-Unternehmensanleihen (Non-Investment-Grade)

1242 Euro

Irische Staatsanleihen

1297 Euro

Dax

1299 Euro

Griechische Aktien (ASE)

1342 Euro

Griechische Staatsanleihen (inkl. Schuldenschnitt, ohne Rückkauf)

1452 Euro

Türkische Aktien (ISE 100)

1576 Euro

Venezolanische Aktien (IBC)

2882 Euro

Am Nachmittag werden die Zahlen des US-Energieministeriums veröffentlicht. Erneut könnten laut Händlern Wechselkursbewegungen den Ölpreis beeinflussen. So hatte der am Dienstag gefallene Dollarkurs die Ölpreise gestützt.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Vicario

13.02.2013, 09:00 Uhr

Zitat : Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung kostete 118,56 US-Dollar.

Und das sind exakt 100 $ zu viel !!!

Numismatiker

13.02.2013, 09:48 Uhr

"Wechselkurse könnten Ölpreis beeinflussen"

Ach nee, echt?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×