Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2012

13:34 Uhr

Spanien

Sparpaket stabilisiert Euro und Anleihenkurse

Anleger haben mit Erleichterung auf die Sparbemühungen der Regierung reagiert. Der Euro legte zu, spanische Anleihen rentieren bei rund sechs Prozent. Gespannt warten Investoren auf eine Moody's-Entscheidung zur Bonität.

Im Gegensatz zur spanischen Bevölkerung kommt das Sparpaket der Regierung Rajoy bei Investoren gut an. dapd

Im Gegensatz zur spanischen Bevölkerung kommt das Sparpaket der Regierung Rajoy bei Investoren gut an.

FrankfurtAm Devisenmarkt haben die Anleger erleichtert auf die Sparbemühungen der spanischen Regierung reagiert. Der Euro legte am Freitagmittag auf 1,2943 Dollar nach 1,2913 Dollar am Vorabend in New York zu. Das Kabinett des konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy hatte am Donnerstag trotz der Proteste aus der Bevölkerung einen Haushaltsentwurf für 2013 verabschiedet, der vor allem auf Ausgabenkürzungen setzt. „Die Risikolust kommt nach dem spanischen Haushaltsentwurf zurück“, sagte SEB-Analyst Dag Muller. Er rechne aber nicht mit einem anhaltenden Aufwärtstrend beim Euro. „Es könnte über die Marke von 1,3173 Dollar gehen, aber dann wird der Markt wanken.“ Der Euro dürfte das am Freitag endende Quartal mit einem Plus von rund zwei Prozent abschließen. Vor allem die Hoffnung auf die Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) hatte den Kurs der Gemeinschaftswährung gestützt.


Die spanischen Anleihen mit zehnjähriger Laufzeit rentierten am Freitag bei rund sechs Prozent. Die EZB hatte Anfang September angekündigt, Anleihen unter anderem von Spanien zu kaufen, wenn sich die Zinslast nicht reduzieren sollte. Voraussetzung ist aber, dass die betroffenen Euro-Länder unter den Euro-Rettungsschirm schlüpfen und Sparauflagen akzeptieren. Die spanische Regierung sträubt sich bisher dagegen.

ING-Rentenstratege Alessandro Gianseti rechnet damit, dass die Renditen für Spaniens Anleihen wieder zulegen, falls das Land in seiner Kreditwürdigkeit herabgestuft werden sollte. Die Ratingagentur Moody's will bis Monatsende darüber befinden, ob die Bonität des Landes auf Ramschniveau herabgestuft wird.

Dass die Anleger weiterhin auf der Hut blieben, ließ sich am Bund-Future ablesen. Der Terminkontrakt auf die als sichere Anlage geltenden Bundesanleihen mit zehnjähriger Laufzeit stieg um 26 Ticks 141,83 Zähler.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×