Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2013

13:38 Uhr

Starker Won

Südkoreas Währung steigt auf 16-Monats-Hoch

Sieben Tage in Folge ist der Won gestiegen und verzeichnet den höchsten Stand seit 16 Monaten. Südkoreas Finanzminister warnt bereits vor den Risiken für das Exportwachstum des Landes.

Händler an der südkoreanischen Börse. Der starke Won belastet die Exporte. dpa

Händler an der südkoreanischen Börse. Der starke Won belastet die Exporte.

FrankfurtDer südkoreanische Won hat am Donnerstag seinen Höhenflug fortgesetzt und den inländischen Handel so hoch wie seit 16 Monaten nicht mehr beendet. Für einen Dollar mussten nur noch 1061,5 Won bezahlt werden nach 1063,5 Won am Vortag. Es war der siebte Tagesgewinn in Folge.

Dabei hatte Finanzminister Bahk Jae-wan am Vorabend gewarnt, dass der Anstieg des Won der Regierung zunehmend Sorgen bereite. Dies hatte den Won am Donnerstag aber nur zeitweise gebremst. Vor allem Exporteure hätten den Won gekauft, erklärte ein Händler.

Der starke Won könnte die Wachstumsaussichten Südkoreas dämpfen. Experten gehen daher davon aus, dass die Zentralbank in diesem Jahr vermutlich mit Zinssenkungen die Wirtschaft ankurbeln und der Won-Stärke begegnen will.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×