Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2006

12:36 Uhr

Süßes Agrarprodukt

Zucker peilt Höchststände an

Der Zuckerpreis scheint kaum mehr zu bremsen. An der New Yorker Warenterminbörse zog der März-Kontrakt zum Wochenanfang auf über 18 Cents je Pfund an. Auf diesem Niveau notierte der Rohzuckerpreis zuletzt im Juli 1981.

rp HB DÜSSELDORF. Broker und Analysten erwarten nun, dass der Kurs nun neue Höchststände anpeilt. Der Preis für das süße Agrarprodukt ist bereits Mitte November nach oben ausgebrochen und seither kontinuierlich gestiegen. Die Sucden-Analysten erwarten, dass sich der Anstieg in dieser Woche fortsetzen wird. Als treibende Kraft am Markt gilt der zunehmende Einsatz von Zuckerrohr für Ethanol. In Brasilien etwa wird Ethanol seit Jahren als Benzinzusatz genutzt. Prognosen zufolge könnte es künftig einer der wichtigsten Benzin-Ersatzstoffe werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×