Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2014

12:01 Uhr

Tenge

Kasachische Währung bricht um 20 Prozent ein

Der kasachische Tenge ist so wenig wert wie noch nie – Schuld daran ist auch die Notenbank Kasachstans. Der Staat will die Wettbewerbsfähigkeit zum russischen Rubel wiederherstellen.

Frostige Zeiten für den Tenge, der derzeit 0,0047 Euro wert ist. Reuters

Frostige Zeiten für den Tenge, der derzeit 0,0047 Euro wert ist.

FrankfurtDer Kursverfall zahlreicher Schwellenländer-Währungen hat am Dienstag einen Kursrutsch beim kasachischen Tenge ausgelöst. Ein Dollar verteuerte sich um bis zu 20 Prozent und war mit 186 Tenge so teuer wie noch nie. Zuvor hatte die Notenbank des Landes die Währung um 19 Prozent abgewertet.

Dies sei der Versuch, die Wettbewerbsfähigkeit zum russischen Rubel und anderen Währungen innerhalb der Zollunion der Staaten der ehemaligen Sowjetunion wieder herzustellen, schrieben die Analysten der ING in einem Kommentar. Damit reihe sich Kasachstan in die Liste der von Rohstoff-Exporten abhängigen Staaten ein, die den Kurs ihrer überbewerteten Währungen zu drücken versuchten.

Andere Staaten der ehemaligen Sowjetunion leiden ebenfalls unter der Abwertung des Rubel, der seit Jahresbeginn knapp sechs Prozent an Wert verloren hat. Russland ist für viele Mitglieder der Zollunion der wichtigste Handelspartner. Am kasachischen Aktienmarkt sorgte die Abwertung der heimischen Währung für ein Kursfeuerwerk. Der Leitindex schoss zeitweise knapp 14 Prozent in die Höhe und markierte mit 1058,21 Punkten ein Zwölf-Monats-Hoch.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×