Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2011

12:11 Uhr

Unsichere US-Konjunktur

Industriemetalle wenig gefragt

Wegen der unsicheren Konjunkturentwicklung in den USA halten sich Anleger zurück, Industriemetalle wurden kaum nachgefragt. Die Händler warten offenbar auf die Reden von Fed-Chef Bernanke und US-Präsident Obama.

Kupfer war am Donnerstag wenig nachgefragt. dpa

Kupfer war am Donnerstag wenig nachgefragt.

FrankfurtIndustriemetalle sind am Donnerstag kaum gefragt gewesen. Händler erklärten die Zurückhaltung der Anleger mit der unsicheren Konjunkturentwicklung in den USA. Viele wollten die Reden von Fed-Chef Ben Bernanke am Abend vor einem Wirtschaftsclub und von Präsident Barack Obama vor dem Kongress abwarten, ehe sie sich neu positionierten.

Der Kupferpreis notierte mit 9090 Dollar je Tonne auf dem Vortagesniveau. Auch die Preise für Aluminium und Nickel bewegten sich kaum. In der peruanischen Kupfermine Cerro Verde begann unterdessen ein zweitägiger Streik. Dem Betreiber Freeport McMoRan zufolge drohen aber keine Versorgungsengpässe. Laut Gewerkschaftern hat die Firma ihre Lager voll. Zudem sollen von außen Arbeiter angeheuert worden sein.

Auch in der weltweit drittgrößten Kupfermine Grasberg in Indonesien, die ebenfalls Freeport McMoRan gehört, könnte es im September zum Streik kommen. Die Kumpel wollen ab Donnerstag nächster Woche ihre Arbeit niederlegen, wenn ihre Lohnforderungen nicht erfüllt werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×