Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2013

14:30 Uhr

US-Haushaltsstreit

Rohstoffmarkt reagiert optimistisch

An den Börsen keimt Hoffnung angesichts von Gerüchten, dass eine Einigung im US-Haushaltsstreit näher rückt. „Es wird einen Deal geben”, sagte ein Händler. Doch nicht für alle ist das ein positives Signal.

Der US-Präsident hofft, bald wieder einen geeinten Kongress vor sich zu haben. dpa

Der US-Präsident hofft, bald wieder einen geeinten Kongress vor sich zu haben.

FrankfurtSpekulationen auf eine Einigung im US-Haushalts- und Schuldenstreit hat am Donnerstag den Anlegern am Rohstoffmarkt Mut gemacht. Damit könnten größere Einbrüche in der Weltkonjunktur vermieden werden, hieß es in London. So zogen die Preise für Kupfer und Aluminium um 0,4 beziehungsweise 0,9 Prozent auf 7128 Dollar und 1874,35 Dollar je Tonne an. „Es wird einen Deal geben”, sagte ein Händler. Am Vortag hatten Zweifel an einer Einsicht der Kontrahenten in Washington den Kupferpreis zeitweise um rund zwei Prozent belastet und unter 7100 Dollar gedrückt.

Des einen Freud, des anderen Leid: Gold verlor angesichts einer möglichen baldigen Einigung in Washington als sicherer Anlagehafen an Attraktivität und fiel um 0,4 Prozent auf 1301,46 Dollar je Feinunez. Silber konnte sich dagegen mit 21,91 Dollar 0,2 Prozent im Plus behaupten.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×