Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2005

09:45 Uhr

Rohstoffe + Devisen

US-Ölpreis bleibt in Reichweite der 50-Dollar-Marke

Der US-Ölpreis hat sich am Mittwochmorgen wieder etwas von der 50-Dollar-Marke entfernt.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Mittwochmorgen wieder etwas von der 50-Dollar-Marke entfernt. Trotz des leichten Rückgangs bleibt die Notierung angesichts der zunehmenden Spannungen im Irak vor den Wahlen am Sonntag und dem weiter rauen Winterwetter auf der Nordhalbkugel aber in Reichweite der psychologisch wichtigen Marke.

Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen im elektronischen Handel 49,34 Dollar. Das waren 30 Cent weniger als zu Handelsschluss am Dienstag. Die Spannungen im Irak hatten die Ölnotierung am Vortag mit 49,80 Dollar auf den höchsten Stand seit dem 30. November getrieben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×