Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2007

07:40 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Nach den deutlichen Verlusten der vergangenen Woche hat sich der US-Ölpreis am Montag etwas erholt. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI zur Februar-Auslieferung stieg um 32 Cent auf 56,63 Dollar.

Der deutliche Kursverlust in der vergangenen Woche dürfte zu einer kurzfristigen Erholung in der begonnen Woche führen, sagten Händler. Zudem würden für die zweite Januarhälfte niedrigere Temperaturen in den USA erwartet, was zu einem Anstieg der Nachfrage nach Heizöl führen dürfte. Zuletzt hatten die milden Temperaturen den Ölpreis unter Druck gesetzt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×