Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

08:10 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Dienstagmorgen deutlich über der Marke von 1,29 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2 960 Dollar und damit etwa so viel wie am Vorabend in New York. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,2 921 (Freitag: 1,2 901) Dollar festgesetzt.

Im Mittelpunkt steht Händlern zufolge weiter die Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch. Eine Veränderung des Leitzinses von derzeit 5,25 Prozent wird zwar allgemein nicht erwartet. Allerdings könnte die Begründung der Währungshüter wichtige Hinweise über die künftige Zinspolitik liefern, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×