Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2013

17:06 Uhr

Währung

Euro fällt nach starkem Vortagesplus leicht zurück

Die Gemeinschaftswährung muss nach einem starken Vortag heute etwas nachgeben. Dennoch sehen Händler sehen in der Stabilität ein Signal für die Dollar-Schwäche. Doch „der Markt will jetzt Taten sehen“.

Derzeit profitiert der Euro vom Dollar – das könnte sich allerdings schnell drehen, meinen Analysten. dpa

Derzeit profitiert der Euro vom Dollar – das könnte sich allerdings schnell drehen, meinen Analysten.

FrankfurtDer Euro hat am Freitag seine deutlichen Vortagesgewinne ein Stück weit abgeben müssen. Nach einem gescheiterten Anlauf in Richtung der Marke von 1,34 US-Dollar fiel der Kurs zuletzt leicht zurück. Die Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,3356 Dollar. Gegen Mittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3373 (Donnerstag: 1,3360) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7478 (0,7485) Euro.

Zum Wochenschluss sorgten schwache Wirtschaftsdaten aus Frankreich für einen Dämpfer. Am Morgen hatten noch positiv aufgenommene Konjunkturdaten aus China für Kauflaune bei den Anlegern gesorgt. Insgesamt bleibt aber die Geldpolitik der US-Notenbank Fed das alles beherrschende Thema am Devisenmarkt. Seit Wochen bewegt die Spekulation auf einen raschen Ausstieg aus dem milliardenschweren Anleihekaufprogramm der Fed die Kurse. „Der Markt will jetzt Taten sehen“, beschreibt Commerzbank-Experte Lutz Karpowitz die Stimmung. „Vor allem vermissen die Anleger klare Hinweise von Fed-Präsident Ben Bernanke.“

Sollte Bernanke in den kommenden Tagen tatsächlich neue Hinweise auf ein Drosseln der Anleihekäufe geben, dürfte die Stimmung am Markt kippen. „Wir warnen deshalb davor, den Dollar schon zu früh abzuschreiben“, so Karpowitz.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86135 (0,86200) britische Pfund, 128,96 (128,68) japanische Yen und 1,2310 (1,2307) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1309,00 (1298,25) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 30 890,00 (30 470,00) Euro.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×