Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.06.2011

13:48 Uhr

Währungen

Euro-Kurs klettert weiter

Der Kurs des Euro steigt am Dienstag weiter - obwohl der oberste Finanzminister der Eurozone die Währung als überbewertet bezeichnet hatte. Dagegen gerät der Dollar weiter unter Druck.

Der Euro macht gegenüber dem Dollar Boden gut. Quelle: Reuters

Der Euro macht gegenüber dem Dollar Boden gut.

FrankfurtDer Kurs des Euro ist am Dienstag um über einen Cent gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im Mittagshandel mit 1,4669 Dollar gehandelt. Mit 1,4682 Dollar erreichte der Euro zeitweise den höchsten Stand seit einem Monat. Im asiatischen Handel hatte der Euro zeitweise nur 1,4564 Dollar gekostet.

Der Euro war laut Händlern am Montagabend zwischenzeitlich unter Druck geraten, nachdem Jean-Claude Juncker, der Chef der Finanzminister der Eurozone, die Gemeinschaftswährung als überbewertet bezeichnet hatte. Im asiatischen Handel erholte sich der Euro jedoch wieder.

Händler machten Aussagen eines chinesischen Offiziellen für die Kursverluste des Dollar verantwortlich. Dieser hatte offenbar im Internet vor zu hohen Dollarreserven der chinesischen Notenbank gewarnt. China ist der wichtigste Gläubiger der USA..

Zudem stütze aber auch die freundliche Stimmung an den Aktienmärkten und positiv aufgenommene Konjunkturdaten aus der Eurozone die Gemeinschaftswährung, sagten Händler. So sind die Einzelhandelsumsätze in der Eurozone im April mit 0,9 Prozent zum Vormonat deutlich stärker gestiegen als erwartet. Volkswirte hatten lediglich einen Anstieg um 0,4 Prozent prognostiziert.

 

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

07.06.2011, 11:03 Uhr

Oh je, Herr Juncker redet ... und der Euro folgt nicht nur gegenüber dem US-$ den Gesetzen der Märkte. Egal, was der oberste Finanzminister meint zu wissen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×