Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.11.2016

08:57 Uhr

Währungskurse

Euro nach schweren Verlusten wieder leicht im Plus

In der letzten Woche hatte der Euro deutlich an Wert verloren – jetzt scheint der Abwärtstrend vorerst gestoppt. Trotzdem liegt der Euro nur knapp über seinem Jahrestief. Größere Sprünge sind zunächst nicht in Sicht.

Nach deutlichen Verlusten hat sich der Euro zu Wochenbeginn wieder stabilisiert – allerdings auf niedrigem Niveau. In der letzten Woche war der Euro so tief gefallen wie seit elf Monaten nicht mehr. dpa

Talfahrt gestoppt

Nach deutlichen Verlusten hat sich der Euro zu Wochenbeginn wieder stabilisiert – allerdings auf niedrigem Niveau. In der letzten Woche war der Euro so tief gefallen wie seit elf Monaten nicht mehr.

FrankfurtDer Euro hat sich am Montag etwas von seinen deutlichen Verlusten an den vergangenen Handelstagen erholt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0610 US-Dollar und damit etwas mehr als am Freitagabend. Dennoch liegt der Euro nur knapp über seinem elfmonatigen Tiefstand von vergangener Woche. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,0629 Dollar festgesetzt.

Zum Wochenstart stehen weder in Europa noch in den USA nennenswerte Konjunkturdaten an. Damit dürfte die allgemeine Stimmung an den Finanzmärkten die Richtung am Devisenmarkt vorgeben. Zudem wurde am späten Nachmittag ein Beitrag von EZB-Präsident Mario Draghi erwartet. Er wollte sich im Rahmen einer Plenardebatte über den Jahresbericht der Notenbank im Europäischen Parlament äußern.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

21.11.2016, 15:11 Uhr

"Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

@ Herr Hoffmann

ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

@Porters

VIELEN DANK Herr Porters,
es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
Schön das Sie das zu schätzen wissen.

Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
Paff, von Horn, Trautmann, Vinci Queri, Delli, Bollmohr......

ohne sie wäre ich hier sehr einsam !
Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×