Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2013

08:52 Uhr

Warten auf Fed-Entscheidungen

Euro lässt nach

Zu Beginn des Börsentags kann der Euro noch nicht überzeugen. Mit Spannung erwartet werden erneut Impulse der US-Notenbank. Es geht um das Ende der Billiggeld-Flut.

Die Eurokurse werden vor allem von der nahenden Fed-Entscheidung beeinflusst sein. ap

Die Eurokurse werden vor allem von der nahenden Fed-Entscheidung beeinflusst sein.

FrankfurtDer Euro hat am Mittwoch im frühen Handel leicht nachgegeben. Trotz vieler wichtiger Daten im Tagesverlauf dürfte der Markt erst am Abend richtig aufgemischt werden, wenn die US-Notenbank Fed ihre geldpolitischen Entscheidungen bekanntgibt. Die europäische Gemeinschaftswährung stand am Morgen bei 1,3257 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,3284 (Montag: 1,3270) Dollar festgesetzt.

Am Dienstag steht eine Reihe von Konjunkturdaten auf dem Programm. In den USA gibt die weltgrößte Volkswirtschaft erstmals Auskunft über ihr Wachstum im zweiten Quartal. Unangefochtenes Top-Ereignis ist ohnehin die Fed-Sitzung. Am Abend hoffen Anleger auf Hinweise, ob und wann die Fed ihre Billiggeld-Flut zur Stützung der Wirtschaft abebben lassen könnte.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×