Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2006

18:33 Uhr

Weltwirtschafts-Ausblick

IWF sieht Ölpreis langfristig auf hohem Niveau

Der Ölpreis wird nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) auf absehbare Zeit weiter so hoch wie derzeit bleiben.

HB WASHINGTON. Da es kaum noch Möglichkeiten zu einer höheren Ölproduktion gebe, sei es wahrscheinlich, dass auf mittlere Sicht Angebot und Nachfrage weiter eng beieinander lägen und die Ölpreise auf dem derzeitigen Stand blieben, hieß es im Weltwirtschafts-Ausblick des IWF, der am Donnerstag in Teilen veröffentlicht wurde. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl lag an den Terminmärkten zuletzt etwa zwischen 68 und 70 Dollar. Die Future-Märkte würden kurzfristig auf einen leichten Anstieg des Preises hinweisen und auf längere Sicht auf eine leichte Verbilligung, aber alles in allem gesehen bleibe er auf etwa dem gleichen Niveau“, sagte der stellvertretende IWF-Forschungsdirektor David Robinson.

Der Währungsfonds wies darauf hin, dass der Ölpreis zwischen 2002 und 2005 um etwa 30 Dollar je Barrel gestiegen ist und sich damit annähernd verdoppelt hat. Der hohe Preis stamme vor allem den Gewinnen der Ölkonzerne zugute, während es im weltweiten Handel zu verstärkten Ungleichgewichten komme. Dies gehe vor allem zu Lasten der Länder, die Öl einführen müssten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×