Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2017

17:20 Uhr

Zuckerpreis

Niedrigster Stand seit 16 Monaten

Aufgrund spekulativ orientierter Anleger ist der Zuckerpreis weiter auf Talfahrt und rangiert am Donnerstag auf einem 16-Monats-Tief. Auch der Kursverfall der brasilianischen Währung wirkte sich negativ auf den Preis aus.

Der Zuckerpreis fällt weiter. dpa

Zucker

Der Zuckerpreis fällt weiter.

FrankfurtVerkäufe spekulativ orientierter Anleger haben Börsianern zufolge dem Zuckerpreis am Donnerstag erneut zugesetzt. Der US-Kontrakt auf Rohzucker fiel um bis zu 1,4 Prozent und war mit 12,88 US-Cent je Pfund so billig wie zuletzt vor fast eineinhalb Jahren. Gleiches galt für den in London gehandelten Future auf raffinierten Zucker, der 0,8 Prozent auf 394,10 Dollar je Tonne verlor.

Zusätzlicher Druck gehe vom Kursverfall der brasilianischen Währung aus, sagten Rohstoffhändler. Er ermutige Bauern aus dem weltweit wichtigsten Exportland, ihr Produkt verstärkt gegen Dollar auf dem Weltmarkt anzubieten. Gleichzeitig bleibe das Angebot absehbar so groß, dass es keine Notwendigkeit gebe, sich umgehend mit Zucker einzudecken. Der US-Dollar stieg am Donnerstag auf ein Fünf-Wochen-Hoch von 3,3485 Real.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×