Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Spitzenmieten

Die zehn teuersten Shoppingmeilen Deutschlands

Trotz des Online-Shopping-Booms sind die Fußgängerzonen für viele immer noch die erste Wahl, wenn es um das Einkaufen geht. Lange kannten die Mietpreise nur eine Richtung – nach oben. Doch dieser Trend dreht sich.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor
Die Leipziger gehen gerne in der Petersstraße/Grimmaische Straße shoppen. Was die meisten Kunden nicht wissen: Ein Quadratmeter im Einzelhandel kostet hier bei einer Neuvermietung bis zu 120 Euro. Im ersten Quartal 2017 wurden 400 Quadratmeter Verkaufsfläche neu vermietet. Quelle: JLL Management-Services dpa

Platz 10: Leipzig

Die Leipziger gehen gerne in der Petersstraße/Grimmaische Straße shoppen. Was die meisten Kunden nicht wissen: Ein Quadratmeter im Einzelhandel kostet hier bei einer Neuvermietung bis zu 120 Euro. Im ersten Quartal 2017 wurden 400 Quadratmeter Verkaufsfläche neu vermietet.

Quelle: JLL Management-Services

Bild: dpa

Noch mehr kostet ein Quadratmeter Verkaufsfläche in Nürnbergs Einkaufsstraßen am Ludwigs- und Hefnersplatz sowie in der Karolinenstraße. Bis zu 160 Euro zahlt man dort pro Quadratmeter. Das hinderte die Händler aber sowohl im ersten Quartal 2016 als auch 2017 nicht, 600 Quadratmeter Fläche zu mieten. dpa

Platz 9: Nürnberg

Noch mehr kostet ein Quadratmeter Verkaufsfläche in Nürnbergs Einkaufsstraßen am Ludwigs- und Hefnersplatz sowie in der Karolinenstraße. Bis zu 160 Euro zahlt man dort pro Quadratmeter. Das hinderte die Händler aber sowohl im ersten Quartal 2016 als auch 2017 nicht, 600 Quadratmeter Fläche zu mieten.

Bild: dpa

Die Georgstraße ist der Ort in Hannover, um auszugehen und einzukaufen. Die Einzelhändler können hier gute Gewinne machen, dafür müssen sie aber auch bis zu 190 Euro pro Quadratmeter zahlen. Erstmals sank damit der Quadratmeterpreis zum Vorjahr – um zehn Euro. Dennoch wurden in Hannovers Einkaufsstraße in der ersten drei Monaten des Jahres nur 200 Quadratmeter neu vermietet. picture-alliance/ dpadpa / picture alliance

Platz 8: Hannover

Die Georgstraße ist der Ort in Hannover, um auszugehen und einzukaufen. Die Einzelhändler können hier gute Gewinne machen, dafür müssen sie aber auch bis zu 190 Euro pro Quadratmeter zahlen. Erstmals sank damit der Quadratmeterpreis zum Vorjahr – um zehn Euro. Dennoch wurden in Hannovers Einkaufsstraße in der ersten drei Monaten des Jahres nur 200 Quadratmeter neu vermietet.

Bild: picture-alliance/ dpadpa / picture alliance

In Stuttgarts Königstraße sind die Mieten nochmal um einiges teurer: Satte 250 Euro müssen Einzelhändler hier im Schnitt pro Quadratmeter zahlen – dieser Preis blieb zuletzt zumindest konstant. Trotz der hohen Kosten wurden im ersten Quartal des Jahres 2.300 Quadratmeter Verkaufsfläche neu vermietet. dpa

Platz 7: Stuttgart

In Stuttgarts Königstraße sind die Mieten nochmal um einiges teurer: Satte 250 Euro müssen Einzelhändler hier im Schnitt pro Quadratmeter zahlen – dieser Preis blieb zuletzt zumindest konstant. Trotz der hohen Kosten wurden im ersten Quartal des Jahres 2.300 Quadratmeter Verkaufsfläche neu vermietet.

Bild: dpa

In der Schildergasse in Köln kostet ein Quadratmeter aktuell rund 260 Euro im Monat – damit ist der Preis im Vergleich zum Jahr 2016 um fünf Euro pro Quadratmeter gestiegen. Dennoch wurde in Köln viel Einzelhandelsfläche neu vermietet: Im ersten Quartal 2017 gute 2900 Quadratmeter. dpa

Platz 6: Köln

In der Schildergasse in Köln kostet ein Quadratmeter aktuell rund 260 Euro im Monat – damit ist der Preis im Vergleich zum Jahr 2016 um fünf Euro pro Quadratmeter gestiegen. Dennoch wurde in Köln viel Einzelhandelsfläche neu vermietet: Im ersten Quartal 2017 gute 2900 Quadratmeter.

Bild: dpa

Die Spitalerstraße in Hamburg lockt viele Shoppingwütige an. Dabei zahlen Einzelhändler hier gut 280 Euro pro Quadratmeter, der Preis blieb zuletzt unverändert. Dennoch wurden in Hamburg so viele Quadratmeter für Einzelhandel wie nirgendwo sonst neu vermietet: 8.700 Quadratmeter. dpa

Platz 5: Hamburg

Die Spitalerstraße in Hamburg lockt viele Shoppingwütige an. Dabei zahlen Einzelhändler hier gut 280 Euro pro Quadratmeter, der Preis blieb zuletzt unverändert. Dennoch wurden in Hamburg so viele Quadratmeter für Einzelhandel wie nirgendwo sonst neu vermietet: 8.700 Quadratmeter.

Bild: dpa

Die Königsallee in Düsseldorf ist voller teurer Läden – im Vergleich zu anderen deutschen Einkaufsstraßen ist auch die Miete an der Nobelmeile teuer: 290 Euro zahlen Einzelhändler pro Monat. Im ersten Quartal des Jahres wurden 1.600 Quadratmeter Fläche neu vermietet. dpa

Platz 4: Düsseldorf

Die Königsallee in Düsseldorf ist voller teurer Läden – im Vergleich zu anderen deutschen Einkaufsstraßen ist auch die Miete an der Nobelmeile teuer: 290 Euro zahlen Einzelhändler pro Monat. Im ersten Quartal des Jahres wurden 1.600 Quadratmeter Fläche neu vermietet.

Bild: dpa

Nicht nur in Frankfurt ist die Zeil beliebt und bekannt. Scheinbar endlos reiht sich hier Geschäft an Geschäft – und das rechnet sich auch für die Vermieter: Ein Quadratmeter Verkaufsfläche kostet hier bis zu 310 Euro, die Summe hat sich im vergangenen Jahr auch nicht verändert. In den ersten drei Monaten des Jahres wurden gut 1.400 Quadratmeter neu vermietet. dpa

Platz 3: Frankfurt am Main

Nicht nur in Frankfurt ist die Zeil beliebt und bekannt. Scheinbar endlos reiht sich hier Geschäft an Geschäft – und das rechnet sich auch für die Vermieter: Ein Quadratmeter Verkaufsfläche kostet hier bis zu 310 Euro, die Summe hat sich im vergangenen Jahr auch nicht verändert. In den ersten drei Monaten des Jahres wurden gut 1.400 Quadratmeter neu vermietet.

Bild: dpa

Ihre Einkaufstüten füllen können Berliner und Touristen aus aller Welt in der Tauentziehnstraße. Mit einer Spitzenmiete von 330 Euro pro Quadratmeter landet Berlins Einkaufsstraße auf Platz zwei der teuersten deutschen Einkaufsstraßen. Dabei hat sich die Miete zum Vorjahr sogar um 20 Euro pro Quadratmeter verringert. In Berlin ist auch die zuletzt neu vermietete Verkaufsfläche am zweitgrößten: 4.200 Quadratmeter. dpa

Platz 2: Berlin

Ihre Einkaufstüten füllen können Berliner und Touristen aus aller Welt in der Tauentziehnstraße. Mit einer Spitzenmiete von 330 Euro pro Quadratmeter landet Berlins Einkaufsstraße auf Platz zwei der teuersten deutschen Einkaufsstraßen. Dabei hat sich die Miete zum Vorjahr sogar um 20 Euro pro Quadratmeter verringert. In Berlin ist auch die zuletzt neu vermietete Verkaufsfläche am zweitgrößten: 4.200 Quadratmeter.

Bild: dpa

München gilt als die teuerste Metropole Deutschlands und besitzt auch die teuerste Einkaufsstraße. An der Kaufingerstraße und am Marienplatz zahlen Mieter bis zu 360 Euro pro Quadratmeter. Das ist dreimal so viel wie in Leipzig, das auf dem zehnten Platz landete. Im Vergleich wurde im ersten Quartal in München nur wenig Fläche neu vermietet: lediglich 600 Quadratmeter. dpa

Platz 1: München

München gilt als die teuerste Metropole Deutschlands und besitzt auch die teuerste Einkaufsstraße. An der Kaufingerstraße und am Marienplatz zahlen Mieter bis zu 360 Euro pro Quadratmeter. Das ist dreimal so viel wie in Leipzig, das auf dem zehnten Platz landete. Im Vergleich wurde im ersten Quartal in München nur wenig Fläche neu vermietet: lediglich 600 Quadratmeter.

Bild: dpa

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor

Weitere Galerien

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Audienz in Vatikan: Familie Trump begegnet dem Papst

Audienz in Vatikan

Familie Trump begegnet dem Papst

Sie sind nicht gerade beste Freunde: Den Wahlkämpfer Donald Trump hatte Papst Franziskus noch scharf kritisiert. Doch nun hat er die Präsidentenfamilie zu einer Audienz im Vatikan geladen. Die hielt sich an die Etikette.

Smarte Technik und Nützliches: Gadgets und Geschenke für den Vatertag

Smarte Technik und Nützliches

Gadgets und Geschenke für den Vatertag

An Himmelfahrt feiert sich die Männerwelt: Sie suchen noch ein passendes Vatertagsgeschenk? Dann werden Sie vielleicht in unserer Übersicht fündig – für kaffeesüchtige Running-Freaks, Sound-Spezialisten und Fotografen.

von Carina Kontio

Top-Unternehmen bei LinkedIn: Das sind Deutschlands beliebteste Arbeitgeber im Netz

Top-Unternehmen bei LinkedIn

Das sind Deutschlands beliebteste Arbeitgeber im Netz

Es gibt kaum ein Unternehmen, das nicht auf einer Karriereplattform vertreten ist. Aber nicht alle sind dort auch erfolgreich. Diese Unternehmen haben bei Berufstätigen und Jobsuchenden Eindruck hinterlassen.

Immobilien der Stars: Harry Styles verkauft sein Penthouse in Los Angeles

Immobilien der Stars

Harry Styles verkauft sein Penthouse in Los Angeles

Passend zum Start seiner Solo-Karriere, verlässt Harry Styles die Hollywood Hills. Sein Traum-Apartment mit Blick auf die Skyline verkauft das junge Teenie-Idol für 8,5 Millionen US-Dollar und zieht in eine andere...

Geld vom Schwarm: Hier ging Crowdinvesting richtig schief

Geld vom Schwarm

Hier ging Crowdinvesting richtig schief

Lampuga, Protonet, Freygeist: Zuletzt haben gleich mehrere crowd-finanzierte Start-ups Insolvenz angemeldet. Die Pleiten gehen mittlerweile in die Millionen - Anlegern droht der Totalausfall. Projekte, die scheiterten.

von Carina Kontio

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×