Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.08.2016

10:52 Uhr

Studienkredite

„Die Leute dachten, wir sind verrückt“

VonKatharina Slodczyk

Kredite spielen bisher bei der Finanzierung des Studiums in Deutschland eine untergeordnete Rolle. Das will Brain Norton vom irischen Studienkreditanbieter Future Finance ändern. Trotz der hohen Hürden hierzulande.

Studieren kostet Geld. Future Finance aus Irland, nach eigenen Angaben Europas größter Spezialist für Studienkredite, wagt nun auf dem deutschen Markt einen zweiten Anlauf. gms

Studienkredite

Studieren kostet Geld. Future Finance aus Irland, nach eigenen Angaben Europas größter Spezialist für Studienkredite, wagt nun auf dem deutschen Markt einen zweiten Anlauf.

LondonFast klingt es, als wollte er sich selbst Mut machen: „Die Leute dachten, wir sind verrückt, als wir mit unserem Geschäft in Großbritannien loslegten“, sagt Brian Norton. Man habe die Skeptiker inzwischen überzeugen können. Genau dasselbe will der Chef von Future Finance jetzt auch in Deutschland schaffen – im zweiten Anlauf.

Das irische Start-up bietet ab diesem Freitag gemeinsam mit dem Münchener Finanzunternehmen Wirecard Studienkredite in Deutschland an. „Studieren wird teurer – vor allem in Großstädten wie etwa München“, sagt Norton, „wir wollen daher die Möglichkeiten, die Studenten haben, ihr Studium zu finanzieren, um eine weitere Alternative ergänzen.“

Eigentlich war Future Finance bereits im Frühjahr auf dem deutschen Markt gestartet und hat erste Kredite vergeben. „Doch wir brauchten eine Weile, um herauszufinden, wie man es richtig angeht und vor allem, um den richtigen Partner zu finden“, räumt Norton ein, „da man für solche Geschäfte in Deutschland eine Banklizenz braucht, die wir nicht haben.“ Jetzt könne es aber richtig loslegen. Darlehen im Volumen von insgesamt 25 bis 50 Millionen Euro will er im nächsten Jahr in Deutschland vergeben.

Um die Grafik zu vergrößern, klicken Sie bitte auf das Bild.

Wo Studenten Kredit haben

Um die Grafik zu vergrößern, klicken Sie bitte auf das Bild.

Kredite spielen bisher eine untergeordnete Rolle, wenn es um die Finanzierung des Studiums in Deutschland geht. Nach Angaben des Deutschen Studentenwerks bekommt die meisten Studenten Geld von den Eltern, Bafög, haben einen Nebenjob oder kombinieren diese verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten. Nur fünf Prozent nehmen einen Kredit in Anspruch. Fachleute erwarten nicht, dass der Anteil wächst, da Studiengebühren an staatlichen Hochschulen nach und nach abgeschafft wurden.

Future-Finance-Chef Norton will sich davon aber nicht abhalten lassen. Es gebe ja noch etliche Privatunis und gerade die Studenten dieser Einrichtungen hätten in einen verhältnismäßig großen Anteil, wenn man sich die ersten Kunden von Future Finance in Deutschland anschaue, sagt er. Studenten staatlicher Hochschule, die mit steigenden Lebenshaltungskosten kämpfen, könnten ebenfalls weitere Finanzierungsalternativen gebrauchen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×